Donnerstag, August 22, 2019
Start Fatloss Diätpläne 5 PROFI Tipps für DEINEN Diäterfolg! – Liegt genau DARIN Dein Fehler?

5 PROFI Tipps für DEINEN Diäterfolg! – Liegt genau DARIN Dein Fehler?


Das Thema Fettabbau ist in der Bodybuilding- und Fitnessszene definitiv immer extrem angesagt. Egal ob man sich als Athlet oder Athletin gerade in der Wettkampfvorbereitung befindet, oder einfach nur ein paar überschüssige Pfunde loswerden möchte, Fett verlieren scheint das Ziel der meisten zu sein. Immerhin hat ein niedriger Körperfettanteil auch den Vorteil, dass die hart antrainierte Muskulatur besser zur Geltung kommt. Doch auch bei diesem Fitnessziel gibt es einige Tipps, auf die auch die Profis noch schwören. Im Folgenden haben wir euch einige davon zusammengefasst.

#1 Kombiniere verschiedene Cardio-Arten

Beim Cardiotraining gibt es scheinbar immer zwei verschiedene Lager: die einen schwören auf „Steady-state“-Training, die anderen auf Intervall-Einheiten. Die Argumente sind hierbei unterschiedlich. Das große Pro für Ausdauertraining mit niedriger Intensität ist sicherlich die Tatsache, dass man ein solches Training meist länger durchhält und ausführen kann. Dadurch hat man dann längere Einheiten in denen man den Fettzellen den Kampf ansagt.

Intervalltraining sorgt dafür für einen ordentlichen Kick des Stoffwechsels und erhöht so auch noch Stunden nach der Einheit die Stoffwechselrate. Die logische Schlussfolgerung von Profis ist in Anbetracht dieser beiden Aspekte also klar: eine Kombination aus beiden Trainingsarten ist am besten!

#2 Setze gezielt auch „High Carb Days“ mit ein!

Eine Geheimwaffe während der Diät ist für Profis sicherlich der gezielte Einsatz von „High Carb Days“. Schließlich hat man durch die plötzliche Erhöhung der Kohlenhydrate mehrere Effekte, die einer Diät definitiv zu gute kommen. Zum einen wird man durch die zusätzlichen Kohlenhydrate wieder mehr Power haben und dadurch auch wieder mehr Leistung im Training erbringen können. Zu anderen bringen kohlenhydratreiche Tage die Leptinspiegel wieder auf ein normaleres Level. Dadurch wird man weniger Hunger verspüren und der Körper ist insgesamt weniger „ausgezehrt“. Das sollte sich dann auch positiv auf die Stimmung und die Psyche auswirken!

#3 Nimm den Schlaf so ernst, wie das Training!

Die meisten vernachlässigen die Erholung bei Weitem mehr, als ihnen bewusst ist. Vor allem der Schlaf kommt in der Regel zu kurz. Auch wenn man anfangs vielleicht das Gefühl hat, 30-60 Minuten weniger Nachtruhe habe keine großen Auswirkungen, sollte man sich hier nicht täuschen lassen. Es ist wichtig, dass man den Schlaf genauso strikt einhält, wie den Trainingsplan. Denn ansonsten riskiert man eine Verschlechterung der Insulinresistenz, vermehrten Hunger und selbstverständlich auch schlechtere Energielevel.

#4 Protein ist Dein bester Freund!

Eiweiß ist während einem Kaloriendefizit einer der wichtigsten Helfer, um die Körperzusammensetzung aufrecht zu erhalten. Schließlich hilft Protein nicht nur dabei die Muskulatur zu schützen, sondern es hat auch noch einen höheren thermogenen Effekt. Das bedeutet, dass man alleine beim Verdauungsprozess schon mehr Kalorien verbrennt, als mit anderen Makronährstoffen. Zusätzlich sättigen die meisten Eiweißquellen auch sehr gut und sind damit das beste, was einem in der Diät auf den Teller kommen kann.

#5 Verlasse Dich auf Lebensmittel ohne Zutatenliste

Im Klartext bedeutet obige Aussage, dass man schlichtweg reine Lebensmittel essen soll und keine verarbeiteten. Der Grund dafür ist nicht etwa, dass letztere schlecht sind, sondern einfach, dass sie nicht so „akkurat“ sind. Immerhin können Firmen ihre Produkte mit Nährwerten auszeichnen, die bis zu 20 Prozent von den tatsächlichen Werten abweichen. Selbst wenn Gemüse, Obst und Reis auch gewisse Schwankungen haben, werden diese lange nicht so stark ausfallen, wie das bei manchen verbreiteten Lebensmitteln der Fall ist. Um auf „Nummer sicher“ zu gehen sollte man daher lieber auf die Basics setzen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here