wenn Du DIESE 5 DIÄT FEHLER beachtest, kommst Du 2019 GARANTIERT in TOPFORM!

2019 steht vor der Tür und die meisten wollen nach den Schlemmereien an den Feiertagen wieder einmal ein paar Pfunde loswerden. Der 1. Januar ist wohl das Datum, an dem so viele Menschen gleichzeitig, wie nie eine Diät beginnen. Doch halt – hast Du nicht schon letztes Jahr zum gleichen Zeitpunkt mit Deiner Diät gestartet? Was ist daraus geworden? Oder besser gesagt: wieso musst Du jetzt schon wieder damit anfangen?

Im Folgenden haben wir fünf Diätprobleme für Dich zusammengefasst. Keine Sorge, die Lösung haben wir ebenfalls für Dich mit dabei. Mach‘ also dieses Mal bitte nicht die gleichen Fehler nochmal!

#1 Mach Dich für Deinen Erfolg verantwortlich!

Höchstwahrscheinlich ist das Projekt „Abnehmen 2019“ nicht Dein erster Versuch Körperfett loszuwerden, oder? Umso mehr solltest Du Dir Gedanken machen, weshalb es JETZT dieses Mal klappen soll. Dazu musst Du wissen, weshalb Du beim letzten Mal gescheitert bist. Nur so kannst Du an Deinem Scheitern arbeiten.

Doch selbst wenn Du nicht sicher weist, weshalb Du Deine vorherigen Ziele nicht erreicht hast, kannst Du diesmal entscheidende Punkte ändern. Eine effektive Methode wäre zum Beispiel, dass Du ein Abkommen mit Dir schließt, das Dich zum Training und zur gesunden Ernährung „zwingt“. Wie wäre es damit: nur wenn Du Dein Workout erledigt hast und Deine Mahlzeiten für den nächsten Tag vorbereitet hast, darfst Du auch Deine Lieblingsserie anschauen. Machst Du Dir selbst ein solches Versprechen, sind die Chancen viel größer, dass Du Deine Ziele auch erreichst.

#2 Folge nicht stumpf einem Diätplan

Bevor Du eine Diät startest, solltest Du Dir immer erst Gedanken darüber machen, wie Dein aktuelles Essverhalten aussieht. Es macht nämlich nur wenig Sinn, wenn Du von heute auf morgen Deine komplette Routine „über Bord wirfst“. Jemand der für gewöhnlich nicht gerne frühstückt und hauptsächlich abends isst, kann man sicherlich nur schwer dazu begeistern, alle drei Stunden zu essen. Genauso wenig wirst Du wahrscheinlich Intermittent Fasting befolgen können, wenn für Dich bisher das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages war.

#3 Tagesregel Nr.1 – „Water first!“

Wenn Du mit etwas Erfolg haben möchtest, solltest Du Dir dafür bestimmte Routinen aneignen. Im Bezug auf einen gesunden Lebensstil gehört hierzu ohne Zweifel genug zu trinken. Immerhin ist Wasser lebensnotwendig für den Nährstofftransport in unserem Körper und spielt eine entscheidende Rolle für unsere Energielevel über den Tag. Genau deshalb solltest Du schon zu Beginn des Tages für Deine Wasserzufuhr sorgen. Idealerweise trinkst Du direkt als erstes ein großes Glas Wasser und startest damit energiegeladen in den Tag!
Fit, schlank und glücklich - mit Sophia Thiels Online Programm!

#4 Krafttraining sollte Deine Priorität sein!

Die meisten werden verrückt nach Ausdauertraining um Gewicht zu verlieren. Auch wenn das natürlich den Kalorienverbrauch erhöht, ist diese Trainingsform dennoch nicht ideal, um am Ende glücklich mit dem eigenen Spiegelbild zu werden! Warum? – Ganz einfach: Du verlierst sicherlich Gewicht, doch Du wirst nicht nur Fett, sondern auch Muskulatur verlieren, wenn Du nicht auch Krafttraining betreibst. Wer nun meint, das sei ihm egal, dem müssen wir sagen, dass gerade Muskeln für einen schlanken Körperbau sorgen. Schließlich formen sie den Körper und sorgen dafür, dass Deine Haut nicht hängt und Du straffer aussiehst. Wenn Du also nicht riskieren möchtest, am Ende der Diät mit einem flachen Hintern und „Winkearmen“ dazustehen, dann sollte Krafttraining auch in der Diät Deine Priorität bleiben!

#5 Verwechselt nicht „gesunde Lebensmittel“ mit „Diät Lebensmittel“

Du hast Dich nun endlich dazu entschlossen Deine Diät zu starten und keine „ungesunden Lebensmittel“ mehr im Haus zu haben. Stattdessen kaufst Du Vollkornprodukte, Avocado, Nüsse und Kokosöl und gönnst Dir Lachs und Rührei und alles, was Du sonst noch „gesundes“ im Supermarkt findest. Das ist natürlich lobenswert. Allerdings werden Dich diese Veränderungen nicht schlank machen, so leid es uns tut! Selbstverständlich kannst Du auch in der Diät auf diese Nahrungsmittel zurückgreifen. Trotzdem sollte Dir aber bewusst sein, dass auch in Vollkornprodukten und gerade in gesunden Fetten viele Kalorien stecken. Um erfolgreich abzunehmen zählt ein Kaloriendefizit. Daher hast Du auch für „gesunde Lebensmittel“ keinen Freifahrtsschein!