die populärsten IRRTÜMER aufgedeckt: Schluss mit DIESEN 5 DIÄTMYTHEN!


Ja, auch im Jahre 2017 kursieren noch immer zahlreiche Mythen rund um das Thema Fettverlust und Diät. Gerade im Internet kann man in diesem Zusammenhang die wildesten Verschwörungstheorien lesen. Genau aus diesem Grund wollen wir im Folgenden mit fünf populären Irrtümern aufräumen. Hättest Du noch daran geglaubt?

#1 Bananen machen dick

Diesen Mythos haben sicherlich schon viele von euch gehört. In der Tat wird keine Obstsorte so „verteufelt“, wie Bananen. Dabei ist eine Banane eigentlich ein idealer Snack für Zwischendurch. Immerhin enthält die Frucht viele Antioxidantien und auch eine Menge Ballaststoffe, die Dich satt halten. Zusätzlich können Dich Bananen auch mit wichtigen Mineralien, wie Magnesium und Kalium versorgen. Der Irrglaube, Bananen würden fett machen, kommt wahrscheinlich von der relativ hohen Zuckermenge, die das Lebensmittel enthält. Wer sich wenig bewegt und das Obst im Übermaß konsumiert, der kann natürlich auch davon zunehmen. Allerdings ist es doch eher unwahrscheinlich, dass jemand eine derart große Menge zu sich nimmt. In Maßen sind Bananen also absolut unbedenklich.

#2 Wer das Frühstück weg lässt, nimmt zu

Schon allein wenn man diese Aussage nüchtern betrachtet, sollte auffallen, dass hier ein Denkfehler vorliegen muss. Wieso sollte man zunehmen, wenn man eine Mahlzeit weglässt und damit auch weniger Kalorien zu sich nimmt? Richtig, das ist hier nämlich auch nicht gemeint. Viel mehr liegt hier die Annahme vor, dass man beim Mittagessen umso mehr Hunger hat, wenn man das Frühstück weglässt. Jemand, der seine Kalorien im Auge hat, dem wird das allerdings sicher nicht passieren. Es kommt also auch hier auf die Gesamtzahl der Kalorien an, die man über den GANZEN Tag zu sich nimmt.

#3 Eigelb macht dick

Die Liste der „bösen“ Lebensmittel ist wahrscheinlich noch endlos lang. Ein Nahrungsmittel, das dieses Prädikat allerdings wirklich nicht verdient hat, ist das Eigelb. Auch wenn es viel Fett beinhaltet, liefert es aber auch gleichzeitig viel hochwertiges Eiweiß. Tatsächlich beinhaltet das Gelbe vom Ei mehr Protein, als das Eiklar, das scheinbar jeder i Übermaß verwendet. Daher sollte man definitiv auch das Eigelb mit einbeziehen. So deckt man die gesunden Fette und zusätzlich auch noch eine Menge an Mineralien.

#4 Wer spät abends isst, wird fett

In Anlehnung an Punkt #2 haben wir hier den nächsten Irrglauben, der ein für alle mal aus den Köpfen der Menschen verbannt gehört. Denn tatsächlich hat der Körper keine Uhr integriert und weis auch nicht, ob ihr die Schüssel Reis nun um 16.30 Uhr oder um 22.30 Uhr zu euch nehmt. Ob man es glauben mag, oder nicht: das ist eurem Körper auch komplett egal! Wichtig ist, wie immer, auch hier die Kalorienbilanz für den ganzen Tag beziehungsweise die gesamte Woche. Viele können sogar besser schlafen, wenn sie spät abends noch eine gute Mahlzeit essen. Das heißt nicht, dass diejenigen deshalb automatisch fetter sind!

#5 Die Wunderpille

Leider gibt es noch immer eine Vielzahl an Menschen, die ihr Geld in so genannte „Wunderpillen“ investieren und sich dabei erhoffen, durch nur ein einziges Supplement zum Traumkörper zu gelangen. Leider wird das sicherlich nie funktionieren. Natürlich können Fatburner, Koffein, Grüntee und co. die Diät unterstützen, aber ohne eine entsprechende Ernährung und ein gutes Training, wird man dennoch keine Erfolge sehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here